Thumbnail
Thumbnail

Lausitzer Mineralwasser

Die milde Frische aus dem Naturpark Lausitzer Heidelandschaft


 

Aus den Tiefen der ältesten Landschaft Brandenburgs, im Naturpark Lausitzer Heidelandschaft, entspringt die Quelle für Lausitzer Mineralwasser. Ursprünglich rein, ausgesprochen bekömmlich und hervorragend im Geschmack, passt es hervorragend zu jedem Essen.

Das herrlich leichte Wasser ist mit allen wichtigen Mineralien ausgestattet, die im Mineralwasser enthalten sein sollten. Das wird in regelmäßigen Tests kontrolliert. Und der Anteil von nur in Maßen nützlichen Inhaltsstoffen wie Natrium ist im Vergleich zu anderen Wässern äußerst gering. Das ist sinnvoll, denn den Tagesbedarf an Natrium deckt ein Mensch mit seinen täglichen Mahlzeiten.

Lausitzer Mineralwasser ist also nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie erhalten Lausitzer Mineralwasser in den folgenden Sorten und Flaschengrößen:

 Classic (1,0 L PET & 0,7 L Glas)
 Medium (1,0 L PET & 0,75 L Glas)
 Sanft (1,0 L PET)
 Naturell (1,0 L PET & 0,7 L Glas)
 Apfelschorle trüb (0,7 L Glas)

Was diese leckeren Sorten jeweils auszeichnet? Wir haben einen Wasser-Sommelier nach seiner Einschätzung gefragt.

Mineralwasser-Klassiker mit Kohlensäure: Das Lausitzer Classic

Wer kennt sie nicht, die Vorfreude auf eine Erfrischung zwischendurch, wenn beim Öffnen der Flasche ein lautes Zischen erklingt? Und erfrischend ist das Lausitzer Classic in jedem Fall. Ideal lässt sich das spritzige Mineralwasser bei einer Trinktemperatur von 9 bis 11 Grad Celsius genießen. Dann ist die sprudelnde Kohlensäure angenehm und sorgt für Gaumenfreuden.

  • Auftakt: Kohlensäurebläschen, die sehr fest sind und rustikal wirken, bilden den intensiven Auftakt für dieses kernige Wasser mit seinem fordernden Charakter.
  • Präsenz: Es bildet sich rasch ein neutraler und frischer Auftakt am Gaumen, bei dem eine prägnante Säuerlichkeit zu schmecken ist. Mineralische Reflexe stehen dabei nicht im Vordergrund.
  • Nachhall: Ein deutliches Kitzeln bleibt noch lange deutlich auf der Zunge spürbar. Das Wasser schließt mit einem frischen Finale, das den neutralen Charakter noch unterstreicht.
Lausitzer Mineralwasser Classic

Tolle Rezeptideen: So lässt sich Ihr Mineralwasser aufpeppen

Als dezenter Durstlöscher ist Mineralwasser in Deutschland überaus beliebt: Mehr als 140 Liter trank jeder Bundesbürger im vergangenen Jahr durchschnittlich pro Kopf. Zugleich hat sich eine Feinschmeckerszene gebildet, die unterschiedliche Wassersorten in der Blindverkostung erkennen kann. Doch manchmal darf es auch noch etwas Frucht hinzukommen. Infused Fruit Water heißt der Trend, bei dem Wasser geschmacklich aufgepeppt wird. Hier finden Sie die aufregendsten Rezeptideen:

  • Von wegen Kraut und Rüben: Fruchtig-würziges Mineralwasser
    Ein bis zwei Zweige Thaibaslikum und zehn Himbeeren, zwei große Rosmarinzweige und 150 Gramm Wassermelone, ein bis zwei Zweige Minze und zehn Blaubeeren: Wer eine dieser Kombinationen in zwei Liter stilles Wasser gibt und mindestens 30 Minuten ziehen lässt, kann sich auf ein besonders Geschmackserlebnis freuen: Das würzige Aroma der Kräuter trifft auf fruchtige Süße. Lecker!
     
  • Mit intensiven Aromen das kühle Nass aufpeppen
    Drei Zentimeter geschälter Ingwer und 100 Gramm Mango oder eine halbe Zitrone und eine Viertel Gurke – mit diesen Mischungen gewinnt das Wasser nicht nur an Geschmack, sondern gibt mit vielen Vitaminen auch Power für den Tag.
     
  • Probier's mal mit Gemütlichkeit: Wasser für den Winterabend
    Eine halbe Stange Zimt und drei Pflaumen: Fertig ist das perfekte Getränk für gemütliche Winterabende. Bringt Weihnachtsstimmung ins Wasserglas und Wohlbefinden für die ganze Woche.
Lausitzer Mineralwasser Medium

Perfektes Mineralwasser für jede Gelegenheit: Das Lausitzer Medium

Das Lausitzer Medium ist der perfekte Allrounder für die ganze Familie: Ein zurückhaltendes Prickeln schont empfindlichere Gaumen. Und Genießer, die es gerne etwas sprudelnder mögen, kommen mit diesem milden Mineralwasser ebenfalls auf ihre Kosten. Am Besten schmeckt Lausitzer Medium bei Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad Celsius. Das Wasser lässt sich aber auch bei einer Trinktemperatur von 11 bis 13 Grad genießen, denn die frische Kohlensäure passt sich den Temperaturen an. Je kühler das Medium serviert wird, desto neutraler wird es im Geschmack.

  • Auftakt: Dieses Wasser hat einen frischen und schon fast frechen Auftakt. Die weiche Kohlensäure sorgt für ein angenehmes Mundgefühl.
  • Präsenz: Die feinen metallischen Reflexe machen dieses Wasser knackig und prägnant säuerlich auf der Zunge. Es ist eher neutral und dezent zu nennen.
  • Nachhall: Recht schnell setzt Speichelfluss ein, der den Gaumen belebt und für einen eigenständigen Charakter sorgt. Ansonsten steht es nur kurz am Gaumen.


 

Stille Wasser sind tief: Das Lausitzer Naturell

Dieses Mineralwasser ohne Kohlensäure passt zu jedem Anlass: Egal ob für eine bewusste Ernährung, die Zubereitung von natriumarmer Babynahrung oder als perfekter Begleiter zu einem leckeren Abendessen und gutem Wein. Und bei 7 bis 9 Grad ist das milde Wasser ebenso erfrischend wie bei Zimmertemperatur.

  • Auftakt: Ein frisches Zischen wird beim Öffnen der Flasche hörbar, obwohl es sich um ein stilles Wasser handelt.
  • Präsenz: Lausitzer Naturell eröffnet mit einem präzisen Auftakt und deutlicher Neutralität. Eine feine Frische und kühlende Säuerlichkeit prickeln auf der Zunge. Das Wasser ist nahezu frei von mineralischen Reflexen.
  • Nachhall: Dieser gestaltet sich kurz und dezent, ohne etwas von seiner Frische einzubüßen.
Lausitzer Mineralwasser Naturell


 

Lausitzer Mineralwasser Sanft & Apfelschorle naturtrüb

Lausitzer Sanft und Apfelschorle naturtrüb

Neben diesen Hauptvarianten gibt es noch zwei weitere Sorten von Lausitzer Mineralwasser: In der 1 Liter-Flasche kommt das Lausitzer Sanft, eine Top-Ergänzung für Fans der leichten Kohlensäure. Das Wasser zeichnet sich durch seine weiche Textur aus und überzeugt mit einer feinen Bitterkeit.

Und wer sein Mineralwasser mit Frucht trinkt, sollte unbedingt die leckere Lausitzer trübe Apfel-Direktsaftschorle probieren! Das fruchtige Getränk enthält 60 Prozent Apfelsaft.

Kurzum: Mit seiner Vielfalt an Sorten bietet Lausitzer Mineralwasser das passende Getränk für jeden Geschmack! Erfrischend, lecker und bekömmlich.

Das steckt drin: Die Inhaltsstoffe im Lausitzer Mineralwasser auf einen Blick

Natrium 4,7 mg/l
Kalium 1,2 mg/l
Magnesium 2,7 mg/l
Calcium 22,5 mg/l
Mangan 0,05 mg/l
Chlorid 11,02 mg/l
Sulfat 19,3 mg/l
Nitrat < 0,5 mg/l
Hydrogencarbonat 53,3 mg/l


Auszug aus der Analyse der Laborunion Bad Elster vom 01.07.2016, bestätigt durch laufende Kontrollen.

Lausitzer Natürliches Mineralwasser Spendenaktion

Meine Filiale

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, damit wir die für Ihre Region gültigen Angebote, Gewinnspiele und Informationen anzeigen können. Sie können die Postleitzahl jederzeit ändern.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzinformation.