Ihre Region: (bitte wählen) > Region auswählen
Auswahl Ihrer Region
Schliessen
Bitte beachten Sie, dass Sie nur nach Auswahl Ihrer Region, die für Sie gültigen Angebote und Aktionen sehen können.
Berlin & Brandenburg Schleswig-Holstein & Hamburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen
Berlin &
Brandenburg
Schleswig-Holstein,
Hamburg & Umgebung
Niedersachsen
Nordrhein-
Westfalen
Limoment - Sieger beim Drinkstarter 2016 jetzt bei Getränke Hoffmann
Limoment

Sieger des Drinkstarter-Wettbewerbes 2016

 

jetzt bei Getränke Hoffmann

Drinkstarter 2016

Drinkstarter ist der bundesweite Wettbewerb für das erfolgsversprechendste Getränkekonzept. Die von einer Jury ausgewählten fünf erfolgsversprechendsten Getränkekonzepte traten beim Get.In.-Kongress 2016 in Frankfurt a. M. gegeneinander an. Das Kongresspublikum (gut 300 hochkarätige Entscheider aus Einzelhandel, GFGH und Getränkeindustrie) stimmte live ab, wer Drinkstarter 2016 wird. 

Die Gewinnermarke erhält eine mindestens sechsmonatige Testlistung in den Fachmärkten der Drinkstarter-Partner Getränke Hoffmann, Dursty Getränkefachmärkte, Logo Getränkemärkte, der Orterer Gruppe (Benz, Sobi, Fränky, Orterer), Hol ab! und Markgrafen. Sie stehen für rund 1.200 leistungs- und umsatzstarke Fachmärkte in ganz Deutschland!

Drinkstarter
Limoment - Sieger des Drinkstarter 2016 jetzt bei Getränke Hoffmann

 

1. Platz beim Drinkstarter Wettbewerb und somit Newcomer Getränk des Jahres 2016

 

Limoment Apfel Rose und Apfel Minze

Die vier Gründer Janosch Kriesten, Moritz Kinder, Kim Marcel Czesna und Phillip Marsell setzten sich mit ihrer Fruchtsaftlimonade gegen zahlreiche Mitbewerber durch. Das sympathische Getränke-Start-up aus Ostwestfalen-Lippe versucht den heiß umkämpften Markt der Erfrischungsgetränke zu erobern - und das auf eine wohltuend frische Art. Der hohe Fruchtsaftanteil von über 60 % liefert die natürliche Süße für die Genussfruchtschorle - somit kann auf den Zusatz von Industriezucker komplett verzichtet werden.  Der verwendete Apfeldirektsaft - der aus Äpfeln von Kleinbauern aus der Region stammt - enthält etwa 6,8 g natürlichen Fruchtzucker pro 100 ml.

Bewusst haben sich die jungen Gründer für den Einsatz von natürlich gewonnenen Aromen entschieden. Diese werden direkt aus den biologischen Ausgangsstoffen - also aus der Minze oder der Rose - hergestellt und ermöglichen eine optimale Regulierung bei der Produktion, ohne dabei auf chemische Zusatzstoffe zurückgreifen zu müssen.

Die Auswahl von guten, nachhaltigen Produkten und schonenden Produktionsprozessen führt dazu, dass auf Stabilisatoren, Säuerungsmittel oder andere Zusätze vollständig verzichten werden kann.

 

Auch in unserem Kundenmagazin vivalo haben wir über Limoment berichtet:

Das junge Team von Limoment hat beim Drinkstarter-Wettbewerb abgeräumt – die Kombis Apfel-Minze und Apfel-Rose überzeugten.

 

„Ich bin Nicht-Trinker und gelernter Erzieher“, sagt Janosch Kriesten. Alkohol kommt ihm nicht ins Glas – aber dadurch die Idee zu Limoment in den Kopf. Das war im Jahr 2013.

„Ich hatte keine Lust mehr auf diese langweiligen Schorlen – und die Limonaden waren mir zu süß.“ Mit Freunden machte sich der heute 27-Jährige zu Hause in der Küche ans Experimentieren: Presste Äpfel zu Saft, pflückte Minze und andere Kräuter im eigenen Garten. „Das war ein großer Spaß!“ Als sie ihre persönlichen Lieblingsrezepte hatten, wandten sich die insgesamt vier Bielefelder Freunde an eine regionale Mosterei und gaben eine „Privat-Abfüllung“ in Auftrag. Die Geschmacksrichtungen: Apfel-Minze und Apfel-Rose.

 

Das Besondere an Limoment? „Der hohe Fruchtsaftanteil von 60 Prozent. Wir verwenden nur  Direktsaft von Äpfeln aus der Region und setzen keinen Zucker zu.“ Wenige Inhaltsstoffe, alle natürlich: „Jeder kann seine Äpfel in die Mostereien bringen, mit denen wir zusammenarbeiten.“ Der WDR bekam Wind von der Sache und berichtete. Damit ging es los: Kneipen und Läden wollten das neue Getränk testen. „Unsere Freunde mussten wir vertrösten, weil auf einmal so viele Pubs Interesse an Limoment hatten“, erinnert sich Kriesten. Deshalb legte der 27-Jährige auch seinen Master in sozialer Arbeit vorerst auf Eis. Stattdessen kümmert er sich nun um den Vertrieb der neuen Brause. Unterstützt wird er durch seine Gründerfreunde Phillip Marsell, Grafikdesigner Kim Marcel Czesna und Betriebswirt Moritz Kinder. Und Unterstützung ist auch notwendig. Denn mit dem Gewinn des Drinkstarter-Wettbewerbs Ende 2016 kam ein großer Absatzbooster hinzu. Schließlich wird der Sieger des renommierten Getränkewettbewerbs sechs Monate lang in bundesweit mehr als 1.200 Getränkemärkten angeboten. Eine hochkarätige Starthilfe.

 

Ausruhen will sich das Team auf dem Erfolg nicht. Schon jetzt arbeiten die Freunde an neuen Geschmacksrichtungen. Es bleibt spannend, was sich im Getränkeregal tut. Übrigens, wer selbst eine Idee hat, kann sich der Fachjury auf „drinkstarter.de“ stellen. Denn auch 2017 wird wieder ein Drinkstarter gesucht.

vivalo

 

zum Drinkstarter 2015

zum Drinkstarter 2014

Der Artikel ist nicht in allen Filialen vorrätig.