Ihre Region: Schleswig-Holstein & Hamburg > Region auswählen
Auswahl Ihrer Region
Schliessen
Bitte beachten Sie, dass Sie nur nach Auswahl Ihrer Region, die für Sie gültigen Angebote und Aktionen sehen können.
Berlin & Brandenburg Schleswig-Holstein & Hamburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen
Berlin &
Brandenburg
Schleswig-Holstein &
Hamburg
Niedersachsen
Nordrhein-
Westfalen
50 Jahre Getränke Hoffmann
50 Jahre

Getränke Hoffmann

 

1966-2016

Ein halbes Jahrhundert Erfrischung

Mitte der 1960er hatte der Nordrhein-Westfale Hubert Hoffmann die Geschäftsidee: Er wollte in West-Berlin einen Abholmarkt aufbauen, nur für Getränke. Damals eine tollkühne Idee, ohne Vorbild – heute eine Selbstverständlichkeit.

 

 

 

 

Am 1. April 1966 startete eine kleine Revolution, die den Einzelhandel nachhaltig verändern sollte, ganz ohne Aufruhr und Getöse. Sie startete mit einem neuen Geschäft im damaligen Arbeiterviertel Berlin-Neukölln. Das Unternehmer-Ehepaar Monika und Hubert Hoffmann eröffnete in der Hobrechtstraße den ersten Getränkemarkt, noch unter dem alten Namen „H. Hoffmann Discount Spezial“. Die Geburtsstunde von Getränke Hoffmann – und der Beginn eines in Deutschland beispiellosen Erfolgsmodells, das bis heute viele Nachahmer findet. »Alle Getränkemärkte in Deutschland arbeiten heute nach dem Hoffmann-Prinzip«, sagt Mario Benedikt, seit 2006 Geschäftsführer von Getränke Hoffmann. Nach Vorbild der damals in der Bundesrepublik neu aufkommenden Supermärkte entwickelte Hubert Hoffmann den Fachmarkt für Getränke, mit enormem Erfolg. Das Unternehmen zählt heute genau 314 Filialen und führt knapp 6.800 Artikel in seinem Sortiment.

Dabei hat das Unternehmen einmal beschaulich angefangen. Als „Getränkeheimdienst“ brauste Unternehmensgründer Hoffmann ab 1962 im Bulli durch die Stadt. Von Schultheiss und Berliner Kindl über Tucher bis Dortmunder Stift lieferte er an die Haustür, was die Berliner Kundschaft wünschte. Doch Hubert Hoffmann erkannte schnell, dass für einen günstigen Preis seine Kunden gern auch selbst mobil wurden. Der Getränkemarkt war geboren, mit schlichter Ausstattung, schlanker Logistik und schneller Lieferung. Vier Jahre später zählte das Unternehmen bereits 80 Märkte in West-Berlin. Angetrieben mit Innovationen wie dem Mehrwegsystem für Flaschen. Ganz nach der Philosophie von Hubert Hoffmann: »Wer seine leeren Flaschen bei mir abgibt, kauft bei mir auch wieder volle.« 

Nach einer kurzen Expansionsphase in Westdeutschland konzentrierte sich Hubert Hoffmann wieder auf den Berliner Markt. Neuen Schwung erhielt das Unternehmen mit dem Fall der Mauer 1989. Über Wochen überströmten Menschenmassen den Berliner Westen und der Nachfrage nach Westprodukten wie Coca-Cola war kaum nachzukommen. Getränke Hoffmann machte aus der Not eine Tugend und verkaufte Coca-Cola direkt vom Lkw. Eine Dose für eine West- oder eine Ost-Mark. 1989 erfolge der Verkauf an die damalige Binding Brauerei und heutige Radeberger Gruppe. Es folgte eine beispiellose Expansion: nach Brandenburg, Sachsen-Anhalt und später auch nach Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Heute ist Getränke Hoffmann die Nummer eins der Getränkefachmärkte in Deutschland. Und das Konzept des Getränkefachmarktes ist unverändert ein Dauerbrenner.

 

 

50 Jahre Getränke Hoffmann – eine Vision setzt sich durch

 

50 Jahre Getränke Hoffmann Broschüre
1966 gründet der Kaufmann Hubert Hoffmann in der geteilten Stadt Berlin ein Getränkehandelsunternehmen. Seine Idee ist so einfach wie genial: Die Verbraucher sollen sich ohne weite Wege mit einem breiten Angebot an günstigen Getränken versorgen können. Hoffmanns Ansatz wird ein durchschlagender Erfolg, auch und gerade weil das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte seine Strategie immer wieder neu an den Bedürfnissen der Kunden ausrichtet.

 

Nehmen Sie sich kurz Zeit und blättern Sie durch 50 Jahre Getränke Hoffmann!

50 Jahre Getränke Hoffmann Broschüre